Jugendmannschaft: Klarer Erfolg gegen Lehrte II

Zur Saisonübersicht

11.01.2015: SV Hellern – SK Lehrte II

Am Sonntag empfingen wir die 2. Jugend-Mannschaft aus Lehrte. Durch das frühe Eintreffen der Gäste konnten die Partien bereits eine Viertelstunde früher begonnen werden. Die Erwartungen waren hoch, auch ein Fehlalarm im Clubhaus konnte uns nicht aus der Ruhe bringen.

Einzelergebnisse auf NSV-online.de.

Wir erwischten einen guten Tag, alles lief erwartungsgemäß. Unsere Favoritenrolle spiegelte sich auch schnell in den Stellungen wieder: Thorben hatte einen Bauern und Leonardo sogar eine Leichtfigur mehr, Jana einen Bombenangriff, und auch Hannes stand gut. Diese 4 Punkte wurden dann auch sicher eingefahren. Jakob remisierte, nachdem nur noch ein Turm je Partei übrig blieb. Auch Thomas vereinbarte ein Remis. Bei vorzeitigem Mannschaftssieg und unklarer Stellung wollte er kein unnötiges Risiko eingehen.

Noch vor der ersten Zeitkontrolle waren alle Partien beendet. Ein erfreulicher Start ins neue Jahr. Am 08.02. geht es zum schwierigen Auswärtsspiel nach Lehrte, dann gegen die 1. Mannschaft.

Joe Santos

 

Jugendmannschaft: Knappe Niederlage in Stade

Zur Saisonübersicht

23.11.2014: Stader SV – SV Hellern

Am Sonntag mussten wir zum Auswärtskampf nach Stade fahren. Leider konnten wir nicht mit sechs Leuten antreten, da Thomas krankheitsbedingt abgesagt hat und so kurzfristig haben wir von anderen möglichen Spielern leider nur Absagen erhalten. Taktisch liessen wir somit Brett 4 leer. Nach einigen Irrwegen in Berufsschule 1, 2 und 3 sind wir schließlich doch noch fündig geworden.

Einzelergebnisse auf NSV-online.de.

Nach einer ausgeglichenen Eröffnung erkämpfte Hannes leichten Vorteil, eine Ungenauigkeit kostete ihn jedoch gegen den starken Tobias Vöge die Partie. Nach vertanen Chancen zum Sieg auf beiden Seiten trennten sich Luca und sein nominell deutlich stärkerer Gegner mit einem gerechten Remis. Damit stand es 0,5-2,5. Nach einer wilden Eröffnung konnte Leo den besseren Durchblick behalten, besiegte seinen Gegner und verkürzte auf 1,5-2,5. Damit keimte wieder Hoffnung auf, eventuell mindestens einen Mannschaftspunkt mit nach Hause zu nehmen. Bei Thorben wickelte der Gegner taktisch klug ab, sodass er eine Leichtfigur für zwei Bauern gewann. Die Stellung blieb jedoch recht unklar, da Thorben bereits einen Bauern auf der zweiten Reihe des Gegners hatte, der von anderen Figuren unterstützt wurde. Leider war die Partie jedoch bald gelaufen, da die Figur dominierte. Jana geriet durch schnellen Damentausch in eine komplizierte Stellung , konnte jedoch nach langem und widerstandsreichem Kampf mit etwas Glück das Endspiel für sich entscheiden.

Fazit: wir haben mit dem Titelfavoriten mithalten können, eventuell wäre zu sechst mehr drin gewesen. Trotzdem eine tolle Mannschaftsleistung, mit fünf Leuten auswärts 2,5 Punkte zu erkämpfen. Die Fahrt im Mannschaftsbulli war entspannt, Jana war ein unverbesserlicher DJ und sogar in Stade gibt es ein McDonalds.

Bis zum nächsten Mal,
Eure Hellern-Jugend

Auftaktsieg für Hellerns Jugendmannschaft

Zur Saisonübersicht

12.10.2014: SV Hellern – NOH-Blanke 4,5 – 1,5

Im ersten Spiel der diesjährigen Jugendsaison mussten unsere Freunde aus Nordhorn zu uns nach Hellern reisen. Aufgrund einiger Absagen kam Francisco zu seinem Debüt in der Jugendmannschaft. Auch unsere Neuzugänge Jana und Anna-Lena spielten das erste Mal fürs Team: willkommen in Hellern! Desweiteren spielten Hannes, Thorben und Leonardo.

Einzelergebnisse auf NSV-online.de.

Bis auf Brett 6 waren wir DWZ-stärker besetzt und somit der Favorit. Dennoch hatte Nordhorn so einige Chancen, doch es sollte glücklicherweise nicht zur Überraschung reichen.

Am vierten Brett verlor die Gegnerin 2 Tempi und gleichbedeutend einen wichtigen Bauern am Königsflügel. Mit dem folgenden Mattangriff konnte Anna-Lena die Partie erfolgreich abschliessen: 1-0

Als zweites beendete Francisco seine Partie. Nach einer wilden Eröffnungsphase zwang ein starker Königsangriff den Gegner zur Aufgabe: 2-0

Deutlich ausgeglichener war die Partie von Jana. Noch vor Abschluss der Eröffnung hatte der Gegner einen (nervigen) Springer auf das Feld d6 festsetzen können. Einen Vorteil konnte der Gegner trotzdem nicht erzielen. Bei der Abwicklung ins Endspiel bekam Jana schließlich einen gedeckten Freibauern, der zum Sieg reichen sollte: 3-0

Eine unglückliche Partie spielte Leonardo. Nach solider Eröffnung griff er eventuell zu forsch an, dabei gewann der Gegner einen Bauern und später einen zweiten. Das Doppelturmendspiel war leider nicht mehr zu retten: 3-1

Am Spitzenbrett, bei Hannes, sah es (auch nach Meinung der Zuschauer) sehr unklar aus. Der Gegner opferte eine Qualle fürs Läuferpaar und 2-3 Bauern. Zudem riss Hannes seine Königsstellung auf, was für ein ungutes Gefühl sorgte. Am Ende konnte Hannes aber seinen Turm gegen die beiden letzten Bauern tauschen, so daß der übrig gebliebene Läufer des Gegners nichts mehr ausrichten konnte: 3,5-1,5

Zuletzt spielte noch Thorben. Der Gegner opferte erst einen Bauern für einen Angriff auf der offenen H-Linie. Später hätte er ins Turmendspiel abwickeln können. Er gab jedoch ein Schachgebot zuviel und Thorben konnte seine Mehrfigur retten und dazwischenziehen: 4,5-1,5

Der „Heimfluch“ der letzten Saison ist gebrochen! So kann es weitergehen. Das nächste Spiel findet am 23.11. auswärts gegen Stade statt.

Joe Santos