Sekt oder Selters 2018

Ein tolles Turnier richtet jedes Jahr der sehr aktive Schachverein 2hochsechs aus Bielefeld aus. Beim Sekt oder Selters-Turnier wird nach dem Rating in 8er-Gruppen gegeneinander gespielt. In diesem Jahr wurde in 15 Gruppen gegeneinander um Punkte und um schöne Preisgelder für die Gruppensieger gespielt. Aus Hellern dabei war die Familie Weist, Norbert Schütt und unser Vereinsmitglied und langjähriger Mitspieler Harry Szobries. So richtig top lief das Turnier in diesem Jahr für unsere drei Stammteilnehmer nicht. Thorben trat zum ersten Mal in Gruppe 1 an. Harry in Gruppe 4 und Hartmut in Gruppe 8.

„Sekt oder Selters 2018“ weiterlesen

Hannes‘ Nachlese zum GRENKE Open

Super-Events ohne Nachlese? Hannes Ewert hat in einem sehr interessanten Bericht seine Eindrücke vom GRENKE Open zusammengefasst. Außerdem stellen wir Hannes‘ möglicherweise schönste Partie vor. Es dauert 25 Züge, bevor Hannes eine gleiche Stellung in eine Gewinnstellung verwandelt hat, aber dies geschieht so planvoll und lehrreich, dass daraus ein kleines technisches Meisterwerk geworden ist.

„Hannes‘ Nachlese zum GRENKE Open“ weiterlesen

GRENKE Schach Open: Vincent Keymer gewinnt, Stefan siegt!

Vincent Keymer hat es tatsächlich geschafft: nach seinem Sieg gegen GM Rapport gewinnt er ungeteilt das A-Open (und ca. 40 ELOs). Hannes und Stefan holten 1½ P, wobei Stefan mit seiner besten Partie und einer brillanten Neuerung ganz großes Schach spielte.

„GRENKE Schach Open: Vincent Keymer gewinnt, Stefan siegt!“ weiterlesen

20. Nord West-Cup mit Delegation aus Hellern

Bad Zwischenahn ist offenbar ein Schachmagnet. 69 Teilnehmer zog es vom 25.-28. Januar in die C-Gruppe des beliebten Opens, 129 traten im B-Open an und 179 Schachfreunde waren es gar in der enorm stark besetzten A-Gruppe. Über das Abschneiden unserer Abordnung berichtet Niels Dettmer in seinem Gastbeitrag.

„20. Nord West-Cup mit Delegation aus Hellern“ weiterlesen

Große Erfolge für Thorben und Leo bei der Landesmeisterschaft

Bei der in Verden/Aller ausgetragenen Landeseinzelmeisterschaft 2018 waren in allen Gruppen Helleraner unterwegs.  Nur nicht im Meisterturnier. Das Abschneiden war überwiegend gut. Die Note „Sehr gut“ bekommt Thorben Weist, der in Runde 7 noch einmal vorne angriff und gewann: Platz 2! Leo wurde als bester u-16-Spieler (B-Gruppe) geehrt.

„Große Erfolge für Thorben und Leo bei der Landesmeisterschaft“ weiterlesen