Hellern-Jungend gewinnt Rückkampf gegen den PSV Uelzen

Am 30.12.2020 war es soweit: wie beim ersten Kampf konnten alle eingeladenen Spieler auch den Rückkampf gegen den PSV Uelzen absolvieren. In der ersten Begegnung gab es drei Siege für Hellern: 2x 4-1 und in Runde 3 gar ein 5-1. Sollte es erneut so gut laufen? Mehr im Gastbeitrag von FM Hannes Ewert.

Wie im Hinkampf drei Mannschaftssiege

Um den Überblick zu behalten, sollten die Teams nochmal vorgestellt werden:

Beim Hinspiel haben die Teilmannschaften 1 und 2 jeweils gegeneinander gespielt, bei diesem Rückkampf sollten aber die restlichen 3 Gegner jeweils aus der gegnerischen Teilmannschaft 1 oder 2 bespielt werden.

Dementsprechend spielen die Bretter 4/5/6 von Hellern gegen Brett 1/2/3 vom PSV Uelzen. Genauso andersherum. Der Modus war wie davor Rapid, also 10 Minuten + 5 sec / Zug. Auch heute sollten wie geplant 3 Partien stattfinden, das hat nicht ganz so gut geklappt.

Beispiel:
  • Ben Dittrich (DWZ 1167)                               –                              Philipp Falke (DWZ 1325)
  • Kilian Kaberi (DWZ 1128)                              –                              Jakob Krauß (DWZ 0)
  • Felipe Santos (DWZ 1471)                            –                              Max Peter Schulze (DWZ 1125)

Um den Bericht nicht zu sprengen und den Fokus auf die Partien zu legen, folgt dem Link, der zu allen gespielten Partien führt. Sie wurden zu großen Teilen kommentiert und analysiert.
Diese Partien können natürlich auch online nachgeschaut werden! Einfach die untenstehenden Benutzernamen suchen, dann kommt man zu den Partien.

Nachspiellink

 

  • Runde 1: Zum Auftakt konnten wir uns mit 3,5–2,5 durchsetzen.
  • Runde 2: Das wiederholte sich in der nächsten Runde – erneut 3,5-2,5.
  • Runde 3: Und wie im letzten Wettkampf gab es abschließend ein deutliches Ergebnis. Hellern konnte sich mit 4,0 -1,0 durchsetzen. Das Endergebnis ist somit 11 – 6 für den SV Hellern. In der letzten Runde fand leider eine kampflose Partie statt. Um die Statistik nicht zu verfälschen müsste es 11 – 7 heißen.
Einzelleistungen:
Felipe Santos

Besonders hervorheben muss man Schachfreund Felipe Santos, der seine Gegnerschaft in Grund und Boden spielte und souverän 6/6 P. holte. Philipp Kleemann und Kilian Kaberi sind auch weit oben im Vergleich, sie haben 4,5 und 4 Punkte aus 6 möglichen Punkten erzielt.
Simon erreichte starke 4 von 5 möglichen Punkten, Ben erreichte 3,5 Punkte und Jakob 2 von 4 Punkten. Der Vergleichskampf hat Schwächen und Stärken aufgezeigt, die es zu verbessern gilt.
In Zukunft sind weitere Vergleichskämpfe dieser Art geplant, weitere Infos dazu folgen.

Ich bedanke mich fürs Lesen und wünsche allen Lesern einen gutes 2021!

Hannes Ewert