Blitzcup Juli 2019: Joachim Rein und zwei Sieger in der B-Gruppe

Insgesamt 14 Teilnehmer fanden sich zum Juli-Blitzcup in den Schachräumen des SV Hellern ein. 8 Spieler wollten dabei in der A-Gruppe mitmischen. Die weiteren 6 spielten den Sieger der B-Gruppe aus. Es wurde jeweils ein spannendes Rennen um den Monatstitel.

Die A-Gruppe:

Die A-Gruppe sah die Favoriten wohl in Christian Böttcher sowie in FM Hannes Ewert, der dieses Jahr zum ersten Mal teilnahm. Aber es kam dann mal wieder anders. Bereits in der ersten Runde trafen Hannes und Christian aufeinander. Die Partie endete nach hartem Fight Remis.
Der Mitfavorit und letztjährige Gesamtsieger Locke Hart musste gleich in der ersten Runde eine Niederlage gegen Wolfgang Andre einstecken. Hajo Bade verlor unglücklich gegen Joachim Rein. Er übersah einen taktischen Einschlag, der mit einem Figuren- und kurze Zeit später mit dem Partienverlust endete.

Danach wurden teilweise spektakuläre Partien gespielt und eine Weile marschierten Joachim, Christian und Hannes gleichauf durch das Turnier, aber dann musste Hannes eine schmerzhafte Doppelnull gegen Locke und Joachim einstecken. Joachim hingegen remisierte souverän gegen Locke und Christian. Somit lagen beide bis zur letzten Runde gleichauf.

Joachim spielte gegen den dieses Mal unglücklich agierenden Andre Böhme und setzte sich souverän durch. Christian hingegen musste gegen den wiedererstarkten Locke ran. Und hier fiel die Entscheidung, als Christian keinen Durchbruch fand und nur remisieren konnte. Mit einem halben Punkt Vorsprung gewann damit Joachim das Turnier und konnte damit gleichzeitig die Führung im Gesamtklassement vor Martin Hart übernehmen.

Ein starkes Turnier spielte darüber hinaus Hajo Bade, der nach seinem Fehlstart mit 0 aus 2 gleich 3 Partien gewinnen konnte: gegen Andre, Wolfgang und in der letzten Runde nach einer sehr starken Partie auch gegen Hannes.

Das Siegerpodest: Joachim, Christian und Jörg

Die B-Gruppe:

In der B-Gruppe spielten dieses Mal unter anderem Jürgen Grosser, Frank Ubozak und Robert Gillenkirch mit. Diese drei Spieler waren dann auch die Favoriten. Und Jürgen und Frank setzten sich letztendlich auch durch. Dabei setzte sich Frank im direkten Duell gegen Jürgen durch, verlor aber im Gegenzug gegen Norbert Schütt. Somit erzielten beide Spieler 4 Punkte aus 5 Partien und teilten sich den ersten Rang.
Dritter wurde ein gut aufgelegter Norbert Schütt vor Niels Dettmer und Robert Gillenkirch. Den letzten Rang nahm trotz des Sieges gegen Robert Jochen Wagner ein.
Im Gesamtklassement setzte sich erstmals Niels Dettmer an die Spitze und verdrängte damit die bis dato vor ihm stehenden Martin Rothe und Stefan Grasser auf die weiteren Podestplätze. Allerdings waren Stefan und Martin gestern auch nicht dabei.
Auf spannende weitere Turniere kann damit gehofft werden. Insbesondere die B-Gruppe weist einen sehr hohen Spannungsgrad auf und einige Teilnehmer können noch um den Sieg in der Gesamtwertung kämpfen. Zum Beispiel nahm Vorjahressieger Jens Gausmann bisher nur einmal teil. Jens ist bei jeder seiner Teilnahmen ein absoluter Siegkandidat. Wir lassen uns überraschen und hoffen, dass Jens donnerstags bald wieder mehr Zeit  hat und damit wieder häufiger teilnehmen kann.
Weiter geht es im August. Wir freuen uns wie immer über jeden interessierten Teilnehmer.