Mit bärenstarker Aufstellung besiegt Oldenburg Hellern 1

Schachfiguren 1 mit Textinsert_ 800 px BMit einer klaren 2,5 zu 5,5 Niederlage verabschiedet sich unsere erste Mannschaft aus der diesjährigen Oberligasaison. Ohne unsere Stammkräfte Reinhold Happe und Alexander Hoffmann hatten wir wenig Chancen gegen den topbesetzten Gegner aus Oldenburg, die sogar erstmals diese Saison ihren IM Martin Breutigam aufstellten.

Trotzdem hatten wir eine tolle Saison mit 9 Mannschaftspunkten und dem Nichtabstieg aus der Oberliga. Dazu zeigten unsere Jugendlichen Jana, Hannes und Thorben, dass in den nächsten Jahren mit ihnen zu rechnen sein wird und wir bald mit neuen jugendlichen Kräften die Oberliga angehen können. Jana und Hannes spielten jeweils zwei starke Partien und konnten bereits Zählbares holen. Thorben traf in seinem Einsatz für die Erste auf einen sehr gut vorbereiteten Gegner und verlor unglücklich. Mit Alexander haben wir zudem einen tollen Spieler hinzugewonnen, mit dem wir bei seinen Einsätzen 4 Mannschaftspunkte erzielen konnten. Danke Alexander!!!

Der Spielverlauf:

Brett 1: IM Carsten Lingnau – IM Martin Breutigam Remis
In einer wechselhaften Partie konnte Carsten seinen Vorteil leider nicht zum Sieg verdichten. Letztendlich war Carsten dann mit dem Remis zufrieden. IM Breutigam zeigte eine starke kämpferische Leistung bei seinem einzigen Wettkampf in dieser Saison.
Carsten spielte wieder ein brillante Saison – ungeschlagen und 6 Punkte aus 9 Partien. Gratulation!
lingnau_carsten_0000Carsten war auch in dieser Saison wieder ein megastarkes 1. Brett!

Brett 2: Dirk Bredemeier – Dr. Ingo Gronde 1:0
Ingo spielt stark und stand bereits deutlich besser. Den Sieg hätte Ingo auf jeden Fall verdient. Allerdings zeigte Bredemeier, warum er in dieser Saison noch unbesiegt ist und verteidigte sich sehr umsichtig und konnte dann geschickt einen Konter setzen und die Partie drehen. Schade!

Brett 3: Dirk Hummel – Max Meesen Remis
Ein bärige Saison spielte Dirk. Diesmal reichte es leider nur zu einem schnellen Remis. Der gut vorbereitete Max Meesen setzte für Oldenburg damit das erste Ausrufezeichen des Wettkampfes. Insgesamt 7 (!!!) Punkte aus 9 Partien und eine Riesenpartie gegen IM Bangiev. Dirk steht kurz davor die 2300 Elo Marke zu durchbrechen. Nächste Saison klappts.
 Dirk spielte ein Riesensaison (Performance 2397!)

Brett 4: Sebastian Muer – Jörg Stock 1:0
Ein top vorbereiteter Sebastian Muer ließ Jörg nur wenig Chancen und gewann daher mit Weiß.

Brett 5: Stephan Niendieker – FM Marc Schütte Remis
In leicht besserer Stellung greift Schütte fehl und stellt einzügig den Bauern und die Partie ein.
In dieser Stellung konnte Weiß klaren Vorteil erzielen.

Stellung nach 21…Tc4?
Stellung nach 21...Tc4

Mit welchem Zug kann Weiß hier klaren Vorteil erreichen? Die Lösung findet ihr hier...
Leider entscheidet immer der letzte Fehler. Direkt nach dem Gewinnzug greift auch Weiß fehl und FM Schütte sichert sich folgerichtig das Remis durch Dauerschach! Letztendlich somit ein leistungsgerechtes Remis.

Brett 6: Berthold Wittje – Hajo Bade Remis
Hajo spielt sehr diszipliniert und erreichte ein Schwarzremis gegen den starken Wittje. Hajo spielte dabei die Damenindische Verteidigung sehr genau und somit stand nach … Zügen die Punkteteilung.

Brett 7: Locke Hart – Hartmut Buerckner Remis
Locke holte aus seiner Stammvariante gegen Sizilianisch ein sicheres Remis gegen Buerckner. Die Endstellung weißt laut den Engines sogar einen klaren Vorteil für Locke aus.

Brett 8: Ernst Heinemann – Andre Böhme 1:0
Andre musste mit Schwarz gegen den starken Weißspieler Heinemann antreten. Leider reichte es nicht zu einem Remis. Trotzdem für Andre eine lehrreiche Partie.

Die Einzelergebnisse (weitere Ergebnisse und die Tabelle auf nsv-online.de):

Saisonfazit und kurzer Ausblick:
Insgesamt eine tolle Saison nicht nur für die Erste Mannschaft. Wir konnten bis auf die letzte Runde jeden Sonntagsspieltag mit 24 Spielern in unseren ersten 3 Mannschaften  antreten. Nicht immer ein einfaches Unterfangen, aber durch die tolle Arbeit unserer Mannschaftsführer hat es eben bis auf die letzte Runde immer geklappt.

Die erste Mannschaft konnte sicher den Klassenerhalt erringen. Die zweite Mannschaft zeigte einen tollen Teamgeist und bewies dies mit einem hart erkämpften Klassenerhalt. Die dritte Mannschaft hält vermutlich die Liga. Für die Dritte auch ein toller Erfolg, mussten sie doch häufig stark ersatzgeschwächt in die Wettkämpfe gehen. Ganz tolle Leistung der Mannschaft! Über die letzten Spiele der zweiten und dritten Mannschaft berichten wir separat. Für uns heißt es nun Daumen drücken für Werder 2. Denn die letzte Runde in der 2. Bundesliga wird über den Klassenerhalt unserer 3. Mannschaft in der Verbandsliga entscheiden (siehe Robert´s Bericht). Wir hoffen auch in der nächsten Saison erneut starke Mannschaften zu präsentieren.

Bis dahin gilt munter bleiben!

Oberliga Nord West, Runde 9, 10.04.2016
SK Oldenburg 1
SV Hellern 1
5,5 2,5
IM Breutigam (2380) IM Lingnau (2410) 0,5 0,5
Bredemeier (2279) Dr. Gronde (2213) 1 0
Meessen (2218) Hummel (2294) 0,5 0,5
Mueer (2210) Stock (2205) 1 0
FM Schütte (2087) Niendieker (2088) 0,5 0,5
Wittje (2247) Bade (1993) 0,5 0,5
Buerckner (2142) Hart (2089) 0,5 0,5
Heinemann (2166) Böhme (1903) 1 0